zurück

SAUERKRAUT-HERSTELLER AUS VECSÉS (Ungarn)

Im Jahre 1786 kamen ca. 500 Familien aus „Schwabenland“, aus dem deutschen Schwarzwald-Gebiet nach Ungarn und siedelten im damaligen – nach der türkischen Eroberung fast leerstehenden - Dörfchen Vecsés in der Nähe von Budapest (und direkt am heutigen Flughafen Ferihegy Budapest) an. Sie haben ein großes Geheimnis  in ihren Reisetaschen mitgebracht, die sie von Ihren Vorfahrenen lernten: das Wissen, wie man richtig und traditionell ein ausgezeichnetes und traditionelles Sauerkraut macht!

Zusammen mit diesen Familien kamen damals auch die beiden Familien Schiller und Stark (heute: Szabados), deren Nachkommene im Jahre 1994 die Familienfirma SAUER Bt. gründeten. Geheimrezepte, wie man Sauerkraut und sauer-eingelegtes Gemüse hergestellt werden kann,  werden auch seitdem liebevoll aufbewahrt. Nur die Herstellungsgeräte und die Methoden haben  sich zum Früheren geändert. In den alten Zeiten wurde das Kraut mit Messer klein aufgeschnitten, in Holzpantoffeln gestampft – heute machen sie es mit modernen Maschinen, mit rostfreiem Küchenwerkzeug und Geschirr -  und natürlich mit modernen Pressmethoden. Was sich aber überhaupt nicht geändert wurde: die Grundstoffe, das Würzen und das Reifprozess. Im Laufe von 2 Jahrhunderten wurden diese Produkte überall berühmt: zuerst auf den Märkten in Pest und Buda, dann im ganzen Land und europaweit.

Die Bodenart und die Gebiete rund um Vecsés sind ausgezeichnet für den Anbau von Gemüse- und Kohl: die groß ausgewachsene Kohlköpfe haben auch große dicke Blätter. Das Sauerkraut aus Vecsés ist hell, lang und dünn gestreift, es ist reich an Vitamin C, es schmeckt angenehm sauer und hat einen ausgesprochen frischen Duft. Alle andere eingelegte sauere Gemüsesorten sind auch frisch aufgearbeitet und knackig,  können lange aufbewahrt werden und haben einen hohen Mineralsalzgehalt. Die Endprodukte werden durch fachausgebildete Mitarbeiter hergestellt und dazu die Qualitätsprodukte von den lokalen Bauern in und rund um Vecsés angewendet. Die Technologie entspricht den EU-Standards und bestand die HACCP-Prüfungen. Die Produktionskapazität beträgt mehrere Tonnen Produkte im Monat!

Kontaktaufnahme:

Ja, ich bin interessiert und möchte Kontakt aufnehmen:
Name:*
Email:*
Strasse/Nr.:*
PLZ/Ort:* /
Land:
Tel.:*
Anmerkungen:
 
*Dies sind Pflichtfelder !